Gesucht

Omar ist ein Mischling (evtl. mit Labrador) und etwa 5 Jahre alt. Er ist auf der Straße in Apulien geboren und wurde mit etwa 4 Monaten von einer Tierschutzorganisation aus Pavia aufgenommen und zwei Monate später zusammen mit seinem Bruder vermittelt. Die beiden jungen, unerzogenen Hunde haben natürlich viel Unsinn gemacht und man entschied sich, nur einen der beiden zu behalten - Omar musste zurück ins Tierheim.

Omar3 SLZ

Kurze Zeit später hatte er seine nächste Chance: Eine Familie entschied sich für ihn. Doch auch hier musste er kurze Zeit später wieder weg, denn die Eheleute trennten sich.

Sechs Monate später wurde er für etwa 8 Monate in die Provinz Alessandria vermittelt - er durfte bleiben, bis er den Zaun überstieg und allein auf Wanderschaft ging.

Was folgte? Zurück ins Tierheim.

Ein Hundetrainer brachte ihm dort die Grundkommandos bei. Omar hat sehr viel Spaß an der Zusammenarbeit mit Menschen - er liebt Nasenarbeit, Schwimmen und quasi jede Beschäftigung. Er sei der "perfekte Hund für Menschen, die abnehmen wollen". Letztendlich ist dies aber auch sein Problem - er braucht wirklich aktive Leute, die ihm etwas bieten.

Omar ist gesund und verträglich mit Hündinnen.

Video 1 von Omar

Video 2 von Oma

Omar1 SLZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fetidor ist erst etwa 2,5 Jahre alt. Der Maremmano-Mix-Rüde wurde schon als Welpe ausgesetzt und landete im Canile. Er wurd von einem privaten Tierschützer befreit und in einer privaten Pension untergebracht.

Feditor4 SLZ

Feditor2 SLZ

Seit Juni 2018 ist er in Obhut von Salva la Zampa.

Fetidor hatte eine schlimme Hauterkrankung und wahnsinnigen Juckreiz.

Fetidor ist charakterlich nicht ganz einfach. Fremden gegenüber zeigt er sich misstrauisch - typisch Maremmano oder ein Ergebnis seiner schlimmen Kindheitserfahrung? Personen, die er zu seiner "Familie" zählt sind okay.

Mit Artgenossen und Katzen ist er verträglich, aber seine Menschenproblematik erfodert kompetente Halter und besondere Haltungsbedingungen. Daher hat er es schwer, ein zu hause zu finden und sucht daher (zunächst) einen Paten!

 

 

 

 

 

 

Selmo hat wohl über 6 Jahre als Streuner in einer Hundegruppe gelebt.Irgendwann war der Arme allein unterwegs, deSelmo1nn seine Gefährten waren alle gestorben. Er hat sich dann einem Bauernhof angenähert und auch Freundschaft mit dem Sohn des Hauses geschlossen. Allerdings mochten nicht alle Menschen dort ihn - zumal er nachts seinen Job machte und bellte. Um Schlimmeres zu vermeiden, hat Salva la Zampa ihn übernommen.

Selmo ist erst 6 Jahre alt und wir alle hoffen, daß er bald eine Familie findet. Leider hat er Leishmaniose.

Wer will seine Patentante oder sein Patenonkel sein???

 

 

 

 

 

 

Zaira, die zarte Pointerdame, streunerte auf den Strassen bei Neapel.Zaira1 SLZ

Man hätte sie anfangen, kastrieren und wieder frei lassen können.

Jedoch waren die Tierschutzer unsicher, ob es sinnvoll ist, sie wieder frei zu lassen Zaira war in einem schlechten Allgemeinzustand und vor allem: Sie suchte die Nähe zum Menschen und schien sich nach einem eigenen lieben Herrechen oder Frauchen zu sehnen.

Es wäre einfach sehr schade sie auf der Strasse und sich selbst zu überlassen.

Vor Ort gab es keine Möglichkeit, sie geeignet unterzubringen. So hat Salva la Zampa sie übernommen, aufgepäppelt und nun sucht sie einen Endplatz.

Bis dahin würden wir uns alle freuen, wenn sich ein Pate fände, denn die Maus hat Liebe - wenn auch auf Distanz erst einmal - verdient!